Trotz GameStop-Affäre – Robinhood verzeichnet massiven Zuwachs beim Krypto-Handel

Die beliebte Handels-App Robinhood, die sich vor allem an junge Kleinanleger richtet, hat sich in den letzten Monaten zu einer der führenden Handelsplattformen für Kryptowährungen entwickelt und liefert damit einen weiteren Beweis dafür, dass Kryptowährungen immer mehr zum Mainstream werden.

Etwa 9,5 Millionen Kryptowährungsnutzer haben im ersten Quartal 2021 auf der Plattform gehandelt, so der am Donnerstag veröffentlichte Blog des Unternehmens. Dies war eine Versechsfachung gegenüber dem Vorquartal.

Robinhood bietet den kostenlosen Handel mit mehreren großen Kryptowährungen an, darunter Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin SV (BSV), Dogecoin (DOGE), Ether (ETH), Litecoin (LTC) und Ethereum Classic (ETC). Marktdaten werden auch für fast ein Dutzend anderer Kryptowährungen gemeldet.

Die Tatsache, dass das Kryptowährungsgeschäft von Robinhood in den letzten Monaten gewachsen ist, ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass der Wert des Kryptowährungsmarktes in dieser Zeit enorm gestiegen ist. So überschritt die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen Anfang April die 2-Billionen-Dollar-Marke, was einer Verdoppelung in weniger als drei Monaten entspricht.

Ein Großteil dieser Zuwächse ist auf den Marktführer Bitcoin zurückzuführen, dessen Wert sich seit Januar fast verdoppelt hat. Als Bitcoin langsam abkühlte, stieg der Wert von Altcoins. Infolgedessen machen alternative Kryptowährungen laut CoinMarketCap mittlerweile 45% des Gesamtmarktes aus.

Bisher war 2021 jedoch nicht gerade ein positives Jahr für Robinhood, da das Unternehmen eine tragende Rolle im GameStop-Fall gespielt hat, der viel Kritik hervorgerufen hat. Robinhood beispielsweise setzte den Handel mit den Aktien des Videospielherstellers vorübergehend aus, während die Börsenplattform wahrscheinlich eine Anlaufstelle für Kleinanleger war, die sich zum gemeinsamen Kauf von Aktien bereit erklärten. Viele Beobachter sahen darin einen offensichtlichen Vorstoß in die Hochfinanz, der dem Ruf von Robinhood so schadete, dass der geplante Börsengang für einige Zeit verschoben wurde.

Trotz der Kontroverse hält das Unternehmen jedoch an seinen Plänen fest, an die Börse zu gehen, wie aus den jüngsten Einreichungen bei der U.S. Securities and Exchange Commission hervorgeht. Obwohl es noch kein konkretes Datum gibt, bestätigt Robinhood in dem Schreiben, dass der Börsengang stattfinden wird, sobald die SEC ihren Prüfungsprozess abgeschlossen hat.

Wie Robinhood, hatte auch Kraken Cryptocurrency ein starkes erstes Quartal. Tatsächlich veranlasst dies die Kryptowährungsaustauschplattform nun dazu, einen Börsengang zu erwägen.

Related Tags:

gamestop reddit erklärungt3nbitcoin pricebitcoin-kursdogecoinethereum,People also search for,Privacy settings,How Search works,Dogecoin,Software,Ethereum,gamestop reddit erklärung,t3n,bitcoin price,bitcoin-kurs,ethereum price

Latest

Bitcoin geht auf Unendlich: Simpsons-Folge prognostiziert BTC-Kurs

Einer der beliebtesten Zeichentrickfilme der Fernsehgeschichte, Die Simpsons, hat nun eine ziemlich optimistische Vorhersage für den Preis von bitcoin gemacht. In einer Episode der 31...

Mit Dogecoin bei Amazon bezahlen? Eine Petition will das erreichen

PayPal-CEO Dan Schulman sprach über die Kryptowährungsstrategie des Unternehmens. Wann auch Europäer von ihrem Recht auf Kryptowährungen Gebrauch machen können, weiß der Zahlungsdienstleister allerdings...

Promi-Jury sucht den nächsten NFT-Superstar

Einige Stars und Prominente in den Vereinigten Staaten haben sich voll und ganz dem NFT-Wahn verschrieben. Heute kündigte ein Gremium von Prominenten einen Wettbewerb...

Bitcoin und Ethereum auf Allzeithoch

Eine Rekordsaison für den Kryptowährungsmarkt steht bevor. Bitcoin ist nicht der einzige, der neue Höhen erreicht. Mit Coinbase hat der Kryptowährungsmarkt während der gestrigen Handelssitzung...

Hurra, hurra, die Wall Street brennt – Elon Musk der Brandstifter in der GameStop-Affäre?

Je nachdem, wie man den GameStop-Deal betrachtet, bei dem es Kleinanlegern gelang, die großen Jungs der Wall Street um 6 Milliarden Dollar zu verarmen,...