Spannend? Biden will über Krypto-Rolle bei Ransomware-Angriffen sprechen

Der US-Präsident Barack Obama ist ein Fan von Blockchain-Technologie und hat bisher immer gute Noten bekommen. (Amerikas Präsident Barack Obama is a fan of blockchain technology and has received good grades until now.) Nun wurde die Krypto-Welt vom Hacker Angriff erwischt. Wie kann Obama da helfen? Er muss den ganzen unangenehmen Stuss überhaupt nicht wahrhaben.

Senator Joe Biden wird demokratischen Kandidaten bei den Präsidentschaftswahlen über die Krypto-Rolle bei Ransomware-Angriffen, berichtet das Department of Justice’s Cyber Division, offenbaren. Biden wird bei einer Konferenz am 12. November in Washington über die Bedrohung von Cyber-Kriminellen sprechen.

Die amerikanische Politikerin und weltbekannte Krypto-Spekulantin Jill Biden wird ab diesem Wochenende die Krypto-Spekulationen zusammen mit dem US-Botschafter in Panama, John Feeley, besprechen. Anfang Mai haben sich die US-amerikanischen Politikerin und Krypto-Spekulantin Jill Biden und der US-Botschafter in Panama, John Feeley, zusammengetan, um über die Krypto-Spekulationen zu sprechen.

Laut Bidens nationalem Sicherheitsberater Jake Sullivan sollte sich US-Präsident Joe Biden selbst zu Kryptowährungen und ihrer Rolle bei der Colonial Pipeline und anderen Ransomware-Angriffen äußern. Während einer Pressekonferenz im Weißen Haus am Montag sagte Sullivan, dass US-Regierungsvertreter, darunter auch Biden selbst, gerne einen Aktionsplan zum Thema Ransomware-Angriffe während des Besuchs des Präsidenten auf dem G7-Gipfel an diesem Wochenende sehen würden. Der nationale Sicherheitsberater sagte, dass der Plan auch die Widerstandsfähigkeit gegen solche Angriffe, den Informationsaustausch mit anderen Demokratien und den Umgang mit dem Problem, das Kryptowährungen darstellen, berücksichtigen sollte. Laut Sullivan sind Kryptowährungen das Herzstück der Abwicklung dieser Ransomware-Transaktionen. Cyber-Attacken seien eine nationale Sicherheitspriorität für die US-Regierung, insbesondere für kritische Infrastrukturen. Im Mai brachen Hacker in das Netzwerk von Colonial Pipeline ein und forderten von dem Unternehmen ein Lösegeld in Höhe von 4,4 Millionen Dollar. Das sollte eine Priorität sein, sagte Sullivan und bezog sich dabei auf die G7, die sich mit ähnlichen Ransomware-Angriffen befasst. Dies sei eine andere Art von Sicherheitsbedrohung, mit der sich das Bündnis in einer Weise auseinandersetzen müsse, wie es dies noch nie getan habe. Präsident Biden hat als Vizepräsident des ehemaligen Präsidenten Barack Obama und während dessen Präsidentschaftskampagne praktisch nichts über Kryptowährungen und Blockchain gesagt. Im vergangenen Juli sagte Biden, damals Präsidentschaftskandidat, dass er keine Bitcoins (BTC) besitzt. Kurz zuvor fand ein massiver Hack auf die Konten von hochkarätigen Personen statt, deren Abonnenten aufgefordert wurden, Kryptowährungen zu senden. Seine Regierung prüft noch immer bestehende Regulierungen rund um Kryptowährungen und will feststellen, ob neue Beschränkungen notwendig sind, um Investoren nach Marktschwankungen zu schützen. Bitcoin ist um mehr als 44 Prozent gefallen, seit es im April ein Rekordhoch von $65.000 erreichte. Beim Druck waren es noch 35.588 $. Der G7-Gipfel findet vom 11. bis 13. November statt. Juni in Großbritannien. Dies wird Bidens erste Auslandsreise als US-Präsident seit seinem Amtsantritt im Januar sein.

Related Tags:

g7 summitbitcoing7 summit 2021,People also search for,Privacy settings,How Search works,g7 summit,bitcoin,g7 summit 2021

Latest

Hackergruppe “REvil” fordert 70 Millionen US-Dollar Lösegeld in Bitcoin

Hackergruppe “REvil” fordert 70 Millionen US-Dollar Lösegeld in Bitcoin Der Hacker und ehemalige Regierungsangestellte, Shawn Henry, der einst als Chef der National Security Agency...

Vitalik Buterin über Elon Musks Plan zu Krypto-Skalierung

Der Gründer von Ethereum, Vitalik Buterin, hat in einem Interview mit CoinDesk dazu Stellung bezogen, dass er Musk’ Pläne für Krypto-Skalierung gut findet. Die...

Ripple-Währung XRP im Steigflug: Anleger quittieren SEC-Schlappe

Basierend auf der Performance von XRP würde man denken, dass Ripple seinen Fall mit der SEC bereits gewonnen hat. Während die Investoren auf einen...

Künstler würden profitieren: NFT Markt könnte Platten Labels gefährlich werden

Business Insider macht eine kühne Vorhersage für den NMT-Markt. Ihrer Meinung nach könnte Mystery Art in Zukunft zur Haupteinnahmequelle für Musiker werden, die sich...

200 Millionen US-Dollar über PancakeBunny ergaunert

Heute haben wir eine Geschichte für Sie über einen jungen Mann namens Tyler, der ein Bitcoin-Core-Entwickler und eine bekannte Figur in der Bitcoin-Community ist. Im...