Regierung konfisziert 7000 illegale Mining-Rechner

Dieser Text ist empfindlich. Versuchen Sie, eine neue Kopie zu erzeugen.

Die deutsche Regierung will die illegalen Rechner, die in Deutschland von Bitcoin-Minern genutzt werden, konfiszieren. Der Gesetzesentwurf soll kommende Woche in den Bundestag eingebracht werden. Damit soll verhindert werden, dass die Rechenknoten von Bitcoin-Minern in Deutschland aufgebaut werden. Die Regierungen wollen unter anderem die Nutzerdaten löschen und den Zugang zu den Rechnern einschränken.

Bergbau ist im Iran erlaubt, muss aber offiziell registriert werden. Die iranische Polizei führte eine Razzia in einem illegalen Bergbauunternehmen durch und beschlagnahmte 7.000 Computer, was offenbar zu zahlreichen Stromausfällen führte.

Nachdem China Sanktionen gegen Bitcoin-Miner verhängt hat, hat die iranische Regierung gehandelt. Laut der Nachrichtenagentur Reuters wurden 7000 ASICs bei einer illegalen Mining-Operation beschlagnahmt. Anscheinend war diese Mine auch für viele Stromausfälle verantwortlich. Ende Mai verabschiedete der Iran ein Gesetz, das den Bergbau für vier Monate kriminalisiert. Besonders in den heißen Sommermonaten waren die Stromnetze oft überlastet, was auch auf die erhöhte Bitcoin-Mining-Aktivität im Land zurückzuführen war.

Unter Berufung auf die staatliche Nachrichtenagentur IRNA schreibt Reuters, dass 7.000 Mining-Computer aus einer verlassenen Fabrik westlich der Hauptstadt Teheran beschlagnahmt wurden. Laut Elliptic, einem Unternehmen für Blockchain-Analysen, beträgt der Anteil des Irans am weltweiten Bitcoin-Mining etwa 4,5 Prozent. Vor allem der billige Strom im Iran habe in letzter Zeit viele Bergleute angezogen. Außerdem steht der Staat dieser Situation nicht völlig gleichgültig gegenüber. Die Bergbauaktivität ermöglicht es dem Land im Wesentlichen, das Handelsembargo zu umgehen. Mit Hunderten von Millionen Dollar in Kryptowährungen ist die iranische Landeswährung praktisch auf der Strecke geblieben. Beim Kauf importierter Waren werden dann die umgetauschten Kryptowährungen verwendet und die Sanktionen umgangen.

Iranische Zentralbank umgeht US-Sanktionen

Ermöglicht wurde diese Praxis durch eine spezielle Lizenzregelung. Im Iran müssen sich Minderjährige bei den Behörden anmelden und einen höheren Stromtarif bezahlen (der allerdings im internationalen Vergleich immer noch sehr niedrig ist). Die Zentralbank des Irans konfisziert dann die gewonnenen BTC. Tausende von nicht lizenzierten Bergbauunternehmen wurden bereits stillgelegt – darunter auch Moscheen, die kostenlosen Strom erhalten.

Die iranische Wirtschaft leidet noch immer unter dem Ausstieg des damaligen US-Präsidenten Donald Trump aus dem Atomabkommen von 2018. Die Folge waren Sanktionen gegen die Islamische Republik. Die Regierung des derzeitigen Präsidenten Joe Biden und andere Weltmächte versuchen jedoch, eine Verlängerung des Abkommens mit dem Iran auszuhandeln.

Die Beschlagnahmung von mehr als 7.000 Mining-Computern wird nun von den iranischen Staatsmedien als Schlag gegen die Kryptowährungen gewertet. Die Behörden gehen aber auch gegen kleinere Fische vor. Wer ohne Genehmigung abbaut, riskiert hohe Geldstrafen. Laut einem am Dienstag veröffentlichten IRNA-Bericht fand die Polizei vier Minderjährige in einem Haus in Pakdasht, südöstlich der Hauptstadt Teheran. Die Behörden bemerkten den hohen Stromverbrauch der Haushalte, bevor sie handeln konnten.

 

Related Tags:

is mining crypto worth itis mining ethereum profitablecan i mine bitcoin on my phonecan you mine crypto on a phone,People also search for,Privacy settings,How Search works,is mining crypto worth it,is mining ethereum profitable,can i mine bitcoin on my phone,can you mine crypto on a phone

Latest

Ethereum, Cardano und AXS vor Trendwende?

Gestern veröffentlichte die Plattform Cardano ein neues Whitepaper, welches einen wesentlichen Schritt beim Aufbau der Plattform hin zu einer globale und internationalen Blockchain vollzieht....

Wien Energie und Riddle & Code starten Tokenisierungs-Plattform für Photovoltaikanlagen

In zwei Jahren ist es das Ziel der Plattform zum Marktplatz für Photovoltaikanlagen zu machen. Zurzeit gibt es an derzeit nur kleine Anbieter, die...

Altcoin-Saison könnte blühen: Bitcoin-Dominanz fällt und Widerstand hält

Hey there! Before reading the article which is about Altcoin-Saison könnte blühen: Bitcoin-Dominanz fällt und Widerstand hält, you should read about cryptocurrency prices. It...

IOTA-Mitgründer Dominik Schiener beteiligt sich an Kölner Fintech-Startup Credx

Related Tags: iota cryptocurrency,iota vs miota,iota value,is iota a good investment,iota stock,iota chart,Privacy settings,How Search works,iota price prediction,iota news Credx, ein Fintech-Startup mit Sitz in Köln,...

Wer hat den Bitcoin-Dip gekauft?

Bitcoin (BTC) hat heute ein neues Allzeithoch erreicht. Nach dem Erreichen von $11,000 Anfang Januar, der Preis von BTC hat auf einem stetigen Rückgang...