Milliardär und Investor Ray Dalio: “Lieber Bitcoin als Anleihen”

In seinem Interview mit Mastercard-CEO Ajay Banga spricht Milliardär und Investor Ray Dalio über die Währung Bitcoin und Bitcoin-Investitionen.

Ray Dalio, einer der reichsten Männer der Welt, erklärt, warum Bitcoin so attraktiv ist.

Dieser Text ist empfindlich. Klicken Sie auf Bearbeiten und neu generieren für eine neue Kopie.. Read more about who runs bitcoin and let us know what you think.

Ray Dalio, ein bekannter Investor und Hedge-Fonds-Manager, sagte kürzlich in einem Interview auf der Consensus Cryptoconference, dass er lieber BTC als Anleihen kaufen würde. Im Interview Nr. 6. Mai, die am 24. stattgefunden hat. May Eyre, Co-Präsidentin und CIO bei Bridgewater Associates, sagte, dass Bitcoin ein besseres Sparvehikel sei als Staats- oder Unternehmensanleihen: Je mehr von unseren Ersparnissen wir in Bitcoins stecken, desto mehr können wir sagen: Ich würde lieber Bitcoins als Anleihen haben. Persönlich bevorzuge ich Bitcoin gegenüber Anleihen. Dalio fügte hinzu, dass je mehr Ersparnisse in Kryptowährungen fließen, desto weniger Macht haben Regierungen über das Kapital der einfachen Leute. Während Dalio die Vorteile einer Investition in BTC betonte, ist das größte Risiko von Bitcoin sein Erfolg. Er glaubt, dass der jüngste Anstieg der Popularität und des Wachstums von Kryptowährungen zu einem groß angelegten staatlichen Durchgreifen gegen die Branche führen könnte. Dalio sagte, eine der größten Sorgen sei, dass die Regierung Bitcoin oder digitale Währungen kontrollieren könnte. Er fügte hinzu: Sie wissen, wo sie sind, und sie wissen, was vor sich geht. Im März gab der milliardenschwere Hedgefonds-Manager bekannt, dass er Bitcoins besitzt. Zuvor hatte er angekündigt, dass die Vereinigten Staaten versuchen könnten, diese Praxis zu verbieten. Dalio erklärte, dass die Vereinigten Staaten in den 1930er Jahren versuchten, amerikanischen Bürgern den Besitz oder den Handel mit Gold zu verbieten, weil es als Konkurrenz zu Staatsanleihen angesehen wurde. Im Januar warnte Dalio vor zunehmendem regulatorischen Druck auf digitale Assets aufgrund ihres starken Wachstums. Er antwortete: Ich denke, das größte Risiko für Bitcoin ist sein Erfolg. Denn wenn er Erfolg hat, wird die Regierung versuchen, ihn zu töten. Sie hat genug Kraft, um zurechtzukommen.

Related Tags:

Privacy settings,How Search works,who runs bitcoin

Latest

Wer hat den Bitcoin-Dip gekauft?

Bitcoin (BTC) hat heute ein neues Allzeithoch erreicht. Nach dem Erreichen von $11,000 Anfang Januar, der Preis von BTC hat auf einem stetigen Rückgang...

Bitcoin unter 33.000 USD – kommt jetzt die Zeit der Shortseller?

Bitcoin ist in den letzten wenigen Monaten von einem Aufstieg zu einer Multiplikatorin gekommen – ich nenne den Wert sehr großartig, und ich bin...

Bitcoin spielt wichtige Rolle für Zukunft von Twitter

Twitter und die Blase von Bitcoin. Bei Twitter sind die Konten der Nutzer verfügbar, die sich für den Dienst interessieren und sich für die...

Finanzminister will Krypto regulieren anstatt verbieten

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether werden in Zukunft reguliert werden. Aber, in der Zwischenzeit will die Regierung sicherstellen, dass diese Kryptowährungsbörsen nicht mit ihrem...

Alchemy – Das „Amazon Web Services“ der NFT-Branche bekommt Finanzspritze

Mit dem Start der ersten Exchange-Lösung für Non-Fungible-Tokens (NFTs) hat sich das Problem geklärt, wie man den Erzeugern der digitalen Zusatzgüter in der Blockchain...