Japan will verstärkt gegen globale Kryptobranche vorgehen

In diesem Monat werden wir uns auf die Pläne der japanischen Regierung konzentrieren, gegen Kryptowährungsbörsen vorzugehen. Japan ist einer der größten Kryptowährungsmärkte der Welt, und viele der Pläne der japanischen Regierung in Bezug auf Krypto werden die Zukunft der Branche im Land direkt beeinflussen.

Bitcoin etwa ist Betrug pur, das zieht der japanische Wirtschaftsminister Toshimitsu Motegi zurück. Nach dem aktuellen Stand wird Bitcoin in Japan künftig eine Steuerfreiheit bekommen. Bisher waren alle Kryptowährungen als Wertpapiere eingestuft und somit in Japan mit Steuern belastet. Das könnte sich mit dem Beginn der Abgabenfreiheit verschärfen, so dass sich Bitcoin und andere Kryptowährungen in Zukunft schlech

Es scheint eine Menge Verwirrung in der Welt über Kryptowährungen zu geben, und über ihre möglichen Auswirkungen auf die Finanzwelt im Allgemeinen. In meinem letzten Blogbeitrag habe ich den Kryptowährungsmarkt in Japan beschrieben. Dieses Mal möchte ich einige der Gründe erforschen, warum Japan so besorgt über Kryptowährungen ist und was die Konsequenzen für die Welt im Allgemeinen sein könnten.. Read more about krypto and let us know what you think.

Japan verstärkt die Regulierung digitaler Währungen auf globaler Ebene, so dass die zuständigen Regulierungsbehörden nun auch gezielt ihr Personal aufstocken.

Wie Reuters berichtet, äußern die japanischen Behörden erneut ihre Besorgnis über das schnelle Wachstum des Kryptowährungsmarktes, wobei vor allem Stablecoins mit Argwohn betrachtet werden.

Deshalb will Tokio mit Finanzaufsichtsbehörden in anderen Ländern zusammenarbeiten, um strengere Regeln für private digitale Währungen zu schaffen. Die G7 und G20 haben bereits eine stärkere Regulierung von Stablcoins gefordert.

Japan kann nicht länger die Augen vor der schnellen Entwicklung digitaler Währungen auf der ganzen Welt verschließen, so ein japanischer Regierungssprecher.

Laut Reuters will nun auch das japanische Finanzministerium sein Personal aufstocken, um gegen den globalen Kryptowährungssektor vorzugehen. Die Finanzaufsichtsbehörde von Japan (FSA) hat bereits eine neue Abteilung zur Regulierung von Kryptowährungen eröffnet.

Die Konferenz fand am 8. statt. Die neue Abteilung der FSA, die am 1. Juli gegründet wurde, wird den Kryptowährungsmarkt im Allgemeinen und die dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFi) beaufsichtigen. Dabei handelt es sich um Blockchain-basierte Finanzdienstleistungen, die sich zunehmend zu einer Alternative zum traditionellen Finanzsystem entwickeln.

Japans Verschärfung der Anforderungen kommt zu einer Zeit, in der die Behörden auf der ganzen Welt dem Kryptowährungssektor mehr Aufmerksamkeit schenken. In diesem Zusammenhang stehen Stabelcoins, also Kryptowährungen, deren Wert durch die Bindung an einen externen Vermögenswert (z.B. eine nationale Währung) an Stabilität gewinnt, besonders im Fokus der Regulierer. Inzwischen arbeiten Zentralbanken auf der ganzen Welt an der Schaffung eigener digitaler Währungen, genannt CBDCs (Central Bank Digital Currencies), um diesem Phänomen aktiv zu begegnen.

Jerome Powell, Chef der US-Notenbank, betonte am Mittwoch nur, dass die CBDC helfen würde, die Nachfrage nach Bitcoin (BTC) und Stablecoin einzudämmen. Auch der Chef der chinesischen Zentralbank warnte letzte Woche, dass der große Marktanteil privater Zahlungssysteme und Währungen ein Problem darstellt. Fang Yifeo sieht in stabilen Währungen eine Gefahr für das globale Finanzsystem.

Related Tags

This article broadly covered the following related topics:

  • krypto
  • what is supergirl’s dogs name?
  • what is the name of superman’s horse?
  • does aquaman have a pet?
  • what type of dog is krypto the superdog?

Latest

Deutsche Börse will Coinbase-Aktien denotieren: “Fehlende Referenzdaten”

Die Deutsche Börse sagte, dass sie Coinbase auf ihrer digitalen Börse Xetra, sowie auf der Frankfurter Börse benennen wird. Wie von Reuters berichtet, sagte die...

BitDAO bekommt 230 Mio. US-Dollar von Peter Thiel und anderen Geldgebern

Der World Wide Web-Wurm bekommt 230 Mio. US-Dollar von Peter Thiel und anderen Geldgebern. World Wide Web-Wurm wurde nicht von einem Menschen entwickelt. Ein neues...

Rallye führt Bitcoin zurück über die 55.000 USD

Hey there! Before reading the article which is about Rallye führt Bitcoin zurück über die 55.000 USD, you should read about bitcoin prognose. It...

Kryptos in Verwahrung seit Januar auf 25 Mrd. US-Dollar verdoppelt

Gemini Exchange, gegründet von Tyler und Cameron Winklevoss, gab am Dienstag einen wichtigen Meilenstein bekannt. Der Gesamtbetrag der gespeicherten Kryptowährungen hat zum ersten Mal...

Auktionsriese Sotheby’s will BTC und ETH als Zahlungsoption akzeptieren

Hey there! Before reading the article which is about Auktionsriese Sotheby’s will BTC und ETH als Zahlungsoption akzeptieren, you should read about eth price....