Das Portfolio auf Autopilot: coindex startet Krypto-Sparpläne

Wie jede digitale Währung hat auch Kryptowährungen ein Portfolio. Die meisten Kryptodienstleister haben dazu gesetzliche Regelungen, die das Portfolio beschränken, und jeder Krypto-Dienstleister hat seine eigenen Regelungen. Diese Regelungen gelten zum Teil auch für das Portfolio der User. Um ein Portfolio aufzubauen, muss der User zunächst ein oder mehrere Krypto-Coins kaufen und diese in sein

Die Krypto-Sparpläne von Coinindex sind eine lukrative Möglichkeit, sein Portfolio aufzubauen. Zumindest wenn man davon ausgeht, dass die Marktkapitalisierung der Kryptowährungen, die auf diese Plattform angeboten werden, tatsächlich ansteigt.

Ein neuer Krypto-Austausch startet seine Beta-Testphase, genannt coindex, und es verspricht, eine großartige Möglichkeit, in die Welt der Krypto zu bekommen, ohne sich mit dem üblichen Zeug zu beschäftigen. coindex ist ein Hybrid-Krypto-Austausch, der die Vorteile eines traditionellen Austausch mit der Leichtigkeit eines voll automatisierten Krypto-Fonds kombiniert. Durch die Automatisierung des Prozesses der Verkauf und Kauf von Münzen, coindex nimmt den Stress aus dem Handel und setzt mehr Fokus auf den Spaß Zeug!

In der Zukunft werden Investoren in der Lage sein, den Coindex-Dollar-Cost-Spread-Effekt zu nutzen und ihr Portfolio an Kryptowährungen auf Autopilot zu stellen. Der Dienst ist bereits in Betrieb.

Investieren in Kryptowährungen: Ja, aber wie? Die Frage nach dem Wann, Wie und Wieviel hält die Investoren zurück. Indexfonds, Finanzprodukte, die indirekt den Wert von Vermögenswerten abbilden, sollen diese Anlageprobleme lösen. Anstatt in sorgfältig ausgewählte Anlageprodukte zu investieren, können Anleger in einen ganzen Korb von Vermögenswerten investieren – und so ihr Portfolio diversifizieren. Das Investitionsmotto ist nicht unbegründet: Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb. Kombiniert man das Prinzip der Risikostreuung mit einem breit gestreuten Einstiegspunkt, erhält man das, was man gemeinhin als Akkumulationsplan (oder Dollar Cost Averaging) bezeichnet. Zum Beispiel gibt es bereits viele verschiedene ETF-Anbieter.

Nun gilt die Sparplan-Regel auch für das Land des Bitcoin. Immer mehr Börsen bieten automatische Käufe von Bitcoins in regelmäßigen Abständen (wöchentlich, monatlich, täglich) an. Neu in diesem Bereich ist der Co-Index. Das Bielefelder Startup will das bewährte Prinzip der ETFs so umwandeln, dass auch Kryptowährungen davon profitieren können. Laut einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO erhalten hat, können Benutzer:inside jetzt Sparpläne für Kryptowährungen mit dem Bitcoin-Broker des Startups erstellen. Neben individuellen Portfolios, die nur Bitcoin enthalten, bietet Coindex zum Beispiel auch indexierte Sparpläne an. Zum Beispiel können Anleger in ein gewichtetes Portfolio aus Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), XRP, Chainlink (LINK), Stellar Lumens (XLM), EOS, Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) investieren. Je nach Unternehmen werden die einzelnen Aktien nach verschiedenen datenbasierten Parametern, wie Marktkapitalisierung, Handelsvolumen, Liquidität, Stabilität und Performance, gewichtet.

Die Nachfrage nach Investitionen in Kryptowährungen wächst in rasantem Tempo. Gleichzeitig ist der Markt für Kryptowährungen in den letzten Jahren viel professioneller, reifer und wichtiger geworden. Wir freuen uns, Coindex als neues Gateway anbieten zu können, um die Einführung von Kryptowährungen zu erleichtern”, sagte Kai H. Kuljurgis, Mitbegründer und CEO von Coindex.

 

Bankhaus von der Heydt behandelt Münzen

Außerdem ist dieser Dienst vollständig reguliert. Alle Bankgeschäfte werden über die Sutor Bank mit Sitz in Hamburg abgewickelt und entsprechen somit dem deutschen Aufsichtsrecht.

Auch das Bankhaus von der Heydt ist beteiligt. Die Münchner Traditionsbank verwaltet die Kryptowährungen der Coindex-Kunden treuhänderisch – bis diese das Angebot annehmen, sie von der Börse in ihre eigenen Cold Wallets abzuheben.

Obwohl die Sparplanbranche noch in den Kinderschuhen steckt, hat das Unternehmen bereits Pläne für die nächste Expansion. Neben Kryptowährungs-ETFs will das Bielefelder Startup auch in das Token-Geschäft einsteigen und zum Beispiel Immobilien als Token zum Handel anbieten sowie Rating- und Lending-Services integrieren.

 Wir sind gespannt, über die neue Krypto-Plattform von coindex. coindex ist eine digitale Plattform für Krypto-Sparpläne. Diese Plattform stellt einige der wichtigsten Krypto-Handelsspielarten für die Verbreitung von Krypto-Einsatzzentralen bereit. Diese Plattform sorgt dafür, dass die Krypto-Währungen, die in diesem Programm angeboten werden, praktisch nicht mehr weggehen. Krypto-Spar. Read more about coindesk and let us know what you think.

Related Tags:

coindeskcoindex logincoindex gmbhbitcoin sparplancoincodexkrypto,People also search for,Privacy settings,How Search works,coindex login,coindex gmbh,bitcoin sparplan,coincodex,coindesk,krypto,who runs bitcoin

Latest

Das Risiko, nicht zu investieren, ist höher als das, zu investieren: Kim Chua, PrimeXBT Lead Analyst

Seit der Finanzkrise 2008 haben Länder auf der ganzen Welt eine äußerst restriktive Geldpolitik verfolgt, um ihre Volkswirtschaften wieder auf Kurs zu bringen, was...

Erste Bank weltweit mit Eth2-Staking-Angebot

Ich weiß nicht, was heute besser ist: ein Smartphone, eine Wohnung oder ein Konto. Aber ein Konto ist nicht nur ein Konto, sondern ein...

Britische Finanzaufsicht will junge Menschen vor Krypto-Investitionen warnen

Viele Investoren beginnen zu denken, dass der Aktienmarkt nicht länger ein stabiler Ort ist, um ihr Geld zu investieren. Mit dem jüngsten Absturz an...

China setzt Bitcoin-Miner unter Druck – doch Miami heißt sie willkommen

In der chinesischen Hauptstadt Peking hat das Regierungsorgan staatliche Kontrolle über die Bitcoin-Mining-Industrie in ihrem Land. Es ist das erstemal, dass die Behörden gegen...

Deutsche Börse will Coinbase-Aktien denotieren: “Fehlende Referenzdaten”

Die Deutsche Börse sagte, dass sie Coinbase auf ihrer digitalen Börse Xetra, sowie auf der Frankfurter Börse benennen wird. Wie von Reuters berichtet, sagte die...