Blockchain für die Energiewende: Tokenisierung von Versorgungsanlagen

Laut Flüchtlingshilfe ist derzeit über zwölf Millionen Menschen auf der Flucht. In Zukunft werden es hunderte Millionen werden, bis 2050 wird die Bevölkerung dieser Welt über eine Milliarde werden. In diesem Maschinenzeitalter, die die Welt erfüllen wird, müssen wir uns die Frage stellen: Wie können wir diese Menschen in Sicherheit bringen und ihnen Lebensgrundlagen geben?

Neben der Technologie-Blase, die sich derzeit über die gesamte Welt ausbreitet, ist und bleibt der Klimawandel das bedeutendste Umwelt- und Energieprobleme des 21. Jahrhunderts. Um die Auswirkungen des Klimawandels zu bannen, ist eine umfassende und kohärente Lösung nötig. Ein solcher Ansatz ist der Klimaschutz durch Versorgungsanlagentokenisation.

Blockchain ist das technologische Zukunftszeitalter, das die Energiewende revolutionieren wird. Es wird vermutlich sämtliche Versorgungsanlagen in Zukunft durch Versorgungsgebühren überfluten. Was jetzt?

Der Softwareentwickler RIDDLE&CODE und Wien Energie werden in Zukunft Kraftwerke über die Blockchain-basierte MeiPower-Plattform tokenisieren. Dieses Modell zielt darauf ab, die Versorgung zu dezentralisieren und die Energiewende zu beschleunigen. Wien Energie, Österreichs größter regionaler Stromversorger, hat gemeinsam mit RIDDLE&CODE Energy Solutions den Start der Blockchain-basierten Plattform MeiPower bekannt gegeben. Künftig können sich Verbraucher an der Tokenisierung von Versorgungsunternehmen beteiligen. Im Gegenzug können sie mit den Münzen ihre Stromrechnungen bezahlen.

Blockchain-Technologie für die Energiewende

MeiPower ermöglicht es Kunden, sich sowohl am Energieverbrauch als auch an der Energieproduktion zu beteiligen, heißt es in der Pressemitteilung. Dabei müssen sie saubere Energie verwenden. Die Blockchain-basierte Plattform ermöglicht die Tokenisierung von Photovoltaik (PV)-Kraftwerken, und Verbraucher können Anteile an Kraftwerken in ganz Österreich kaufen. Im Gegenzug erhalten sie je nach der von der PV-Anlage erzeugten Energiemenge Münzen, die sie für verschiedene Zwecke verwenden können, unter anderem zum Bezahlen ihrer Stromrechnungen. Ziel der Plattform ist es, die Energiewende zu beschleunigen und den Konsumenten mehr Kontrolle über ihre Energieversorgung zu geben, erklärt Michael Strebl, Geschäftsführer von Wien Energie: Lokale Energiegemeinschaften und Microgrids werden eine zunehmend wichtige Rolle im Kampf gegen den Klimawandel und beim Übergang zu erneuerbaren und nachhaltigen Energiesystemen spielen. Die derzeitige Marktstruktur ist jedoch unzureichend, um diese Vision zu erreichen, da die Verbraucher so gut wie keinen Einfluss auf die Erzeugung und Abrechnung von Energie haben. Projekte wie MeiPower geben einen Impuls zur Dezentralisierung eines Teils des Energiesektors, der sich in der Hand weniger Unternehmen befindet. Die Blockchain-Technologie spielt dabei eine Schlüsselrolle. Sie hat das Potenzial, Verbraucher zu Prosumenten [sic!] und aktiven Teilnehmern am Energiesystem zu machen, ergänzt Michael Strekle.

Related Tags:

what's blockchainblockchain cryptoblockchain for dummies,People also search for,Privacy settings,How Search works,what's blockchain,blockchain crypto,blockchain for dummies

Latest

NFTs – Non fungible Token zwischen Citties, Tweet und Kunst

NFT ist definitiv einer der Trends von Blockchain 2021, und das nicht nur wegen einiger spannender Neuigkeiten. Viele glauben, dass die Tokenisierung von digitalen...

Chef der Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma wechselt an die BaFin-Spitze

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat den derzeitigen Chef der Schweizer Finanzmarktaufsicht Finm, Marc Branson, zum künftigen Chef der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ernannt, wie aus...

So viele USDC wie nie zuvor – Stablecoin liefert weiteren Beleg für Altcoin-Boom

Das USDC-Budget ist die größte Kryptowährungs-Reserve weltweit, mehr als $2.6 Milliarden in USDC wurden ausgegeben, seit die stablecoin von Circle im September 2018 herausgegeben...

Trotz 50 Prozent Einbruch: Bitcoin-Anleger bullischer denn je

Bitcoin, eine digitale Währung, die durch die Blockchain Kette verwaltet wird, blüht. Die Märkte sind hellwach. Doch viele Investoren scheinen zu glauben, es sei...

Sygnia-Chefin wirft Elon Musk Marktmanipulation bei Bitcoin vor

Bevor Elon Musk an die Börse ging, hat er viel Geld in Bitcoin investiert. Als er die Börse verließ und in die Tesla-Fabrik zurückkehrte,...