Blockchain Association: Harter Durchgriff von US-Finanzministerium gegen Krypto dementiert

Eine US-Lobbygruppe sagt, dass es keine Gefahr gibt, dass Kryptowährungen gehackt werden.

Christine Smith, Executive Director der Blockchain Association, weist Bedenken zurück, dass das US-Finanzministerium plant, Bitcoin (BTC) und Kryptowährungen zu hacken.

Es gibt Gerüchte, dass das Finanzministerium sich darauf vorbereitet, einige Finanzinstitute wegen Geldwäsche mit Kryptowährungen strafrechtlich zu verfolgen. Dies ist am Wochenende in den sozialen Medien aufgetaucht.

Dies wurde durch einen enormen Ausverkauf auf dem Kryptowährungsmarkt ausgelöst. Die Marktkapitalisierung fiel um mehr als 240 Millionen Dollar und der Bitcoin fiel auf 52.000 Dollar.

In einem Interview mit CNBC stellte Smith klar, dass diese Berichte falsch sind. Sie sagte, es sei die Aufgabe des Justizministeriums, Unternehmen für Geldwäsche zur Verantwortung zu ziehen.

Janet Yellen, Sekretärin des US-Finanzministeriums, war eine prominente Kritikerin von Kryptowährungen und sagte im Februar, dass der Missbrauch von Kryptowährungen für illegale Aktivitäten besorgniserregend sei.

Gleichzeitig haben mehrere Studien gezeigt, dass die kriminelle Nutzung von Kryptowährungen nur einen kleinen Teil des globalen Kryptowährungshandels ausmacht. Der ehemalige stellvertretende Direktor der Central Intelligence Agency (CIA) Michael Morell hat kürzlich einen Artikel veröffentlicht, in dem er argumentiert, dass der weit verbreitete Glaube, digitale Währungen seien eine Eintrittskarte für kriminelle Aktivitäten, übertrieben ist.

Morels Arbeit zeigte auch, dass forensische Blockchain-Tools robust genug sind, um illegale Kryptowährungstransaktionen zu erkennen.

Gruppen, die sich für Kryptowährungen interessieren, versuchen, Fehlinformationen über den Sektor in Washington zu korrigieren. Smith erklärte jedoch, dass viele Marktteilnehmer mehr Ressourcen für positive Werbung aufwenden.

Anfang April kündigten bekannte Kryptowährungsunternehmen wie Coinbase und Square eine neue Interessenvertretungsinitiative an, den Crypto Innovation Council. Neben der Blockchain Association fordern auch andere Gruppen, wie das Coin Center, eine vernünftige Regulierung digitaler Währungen in Amerika.

Smith glaubt, dass die Notierung von Coinbase an der Nasdaq und andere ähnliche Ereignisse darauf hinweisen, dass der Kryptowährungssektor an Marktakzeptanz gewinnt. Die Behörden in Washington können dieses Phänomen nicht ignorieren.

Related Tags:

bitcoinethereumbtc to usdbitcoin-kursbitcoin pricecoinbase,People also search for,Privacy settings,How Search works,Bitcoin,Currency,Ethereum,is crypto com fca regulated,fca crypto guidance,blockchain fca,fca cryptoassets,btc to usd,high crypto returns

Latest

BaFin ermittelt gegen Onecoin-Pfalz.de – alter Scam in neuen Schläuchen?

Außergewöhnliche Verteidiger haben bereits Dogecoin, jetzt brauchen wir eine außergewöhnliche Nutzung. Die Petition versucht nun, das Unmögliche möglich zu machen: Wird es in naher...

Online-Einzelhandelsriese JD.com bezahlt Mitarbeiter mit digitalen Yuan

Seit Januar nutzt JD.com ein chinesisches System namens Digital Currency Electronic Payment (DCEP), um bestimmte Mitarbeiter zu bezahlen. Das E-Commerce-Unternehmen gab am Sonntag auf dem...

Ethereum Kurs Prognose: ETH/USD steigt auf neue Allzeithochs – bald $3.000 möglich?

Während Bitcoin nach dem Erreichen eines neuen Rekordhochs eine leichte Korrektur erfahren hat, steigen viele Altcoins weiter an. Auch Ethereum-Anleger können von einem Kursrekord...

Norwegen beginnt mit praktischer Forschung an Zentralbank-Digitalwährung

Nach jahrelanger theoretischer Forschung an einer eigenen digitalen Währung will Norwegens Zentralbank nun zu praktischen Tests übergehen. Die Norges Bank kündigte heute, Freitag, in einer...

Nas rappt über Coinbase und Krypto-Reichtum

Coinbase is a company that provides business-to-consumer services for Bitcoin, the most popular cryptocurrency. One of the ways it does this is by making...