Bitcoin Outflows von zentralisierten Börsen steigen auf 100.000 BTC

2018 sollte der Jahr der Kryptowährungen werden, doch die Gefahr, dass Kryptowährungen als Asset-Killer kommen, wogen weit schwerer als zuvor angenommen.

In meinem letzten Artikel habe ich über den Bitcoin Index geschrieben. Der Bitcoin Index ist ein gültiger Index, der die Menge an Bitcoin, die im Internet kursierend wird, auf einen Index von 1.000.000.000.000 Bitcoin festlegt. Der Bitcoin Index wird auf der XE.com von XBT Provider GmbH zur Verfügung gestellt. Wir haben hier auch den Bitcoin Index von XBT Provider GmbH beobachten können. Nach dem Kursrückgang der letzten Woche, liegt

In unserer letzten Ausgabe haben wir euch über Bitcoin Transaktionen von 100.000 BTC geschrieben. Nun sollen euch einige Details über das Transaktionsvolumen und das Volumen, das von den Kryptowährungsbörsen täglich abgeflossen wird, geschrieben werden.

Das Analystenunternehmen Glassnode sieht einen Anstieg des Abflusses von Bitcoin von zentralen Kryptowährungsbörsen. Gleichzeitig werden immer mehr Banken zu Portalen für den Kryptowährungsraum.

Nachdem er vor zwei Tagen den höchsten Stand seit dem Flash-Crash von Mitte Mai erreicht hatte, geht es mit dem digitalen Wertladen wieder bergab. Die Kryptowährung verlor gestern Abend fast 4 %. Dadurch sinkt auch die wöchentliche Produktivität. Im direkten Vergleich liegt BTC immer noch im grünen Bereich, aber der Abstand verringert sich beträchtlich und liegt nun bei knapp über 3 %. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde der Bitcoin bei 38.315 $ gehandelt.

Der Altcoin-Sektor ist ebenfalls leicht zurückgegangen. Unter den 10 teuersten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung liegen alle im Minus. Der Verlust liegt zwischen 3 und 4 Prozent.

Die Tatsache, dass die Rallye noch nicht zu Ende ist, wird jedoch durch den Abfluss von Bitcoins an einigen Kryptowährungsbörsen unterstrichen. Der wöchentliche On-Chain-Bericht des Schweizer Analystenunternehmens Glassnode zeigt zum Beispiel, dass in diesem Monat rund 100.000 Bitcoins in physische Geldbörsen eingezahlt worden sind. Gleichzeitig schätzt ein On-Chain-Analyst, dass nur noch 13,2 % der im Umlauf befindlichen Bitcoins von Kryptowährungsbörsen gehalten werden, was einen neuen Tiefstand in diesem Jahr darstellt.

Erst vor wenigen Stunden meldete die Plattform Whale Alert, dass 2.001 BTC bzw. mehr als 78 Millionen Dollar von Coinbase an eine unbekannte Wallet transferiert worden waren. Wenn Sie den Nachrichten-Feed auf Twitter verfolgen, werden Sie feststellen, dass vor allem US-Kryptowährungsbörsen Aktien einstecken. Infolgedessen scheinen sich die Anleger eher in einem Huddle- oder Hortmodus zu befinden.

Wells Fargo lässt Kunden Bitcoins abheben

Unterdessen nimmt die Verwendung von Kryptowährungen weiter zu. Erst vor einem Monat haben wir über die wachsende Akzeptanz von Kryptowährungen berichtet, als eine Partnerschaft in den USA den Handel mit Kryptowährungen für 650 Banken öffnete. Wells Fargo geht nun in die gleiche Richtung und erlaubt seinen Kunden den Handel mit Bitcoin und Co, wie ein Sprecher gegenüber Business Insider bestätigte. Allerdings steht dieser Dienst derzeit nur wohlhabenden Kunden zur Verfügung.

American Bankers Association empfiehlt Partnerschaft mit Kryptowährungsunternehmen

Auch die American Bankers Association empfiehlt in ihrem jüngsten Bericht, dass Banken in Zukunft verstärkt das Tor zur Welt der Kryptowährungen sein sollten. Da das Kundeninteresse wächst und der Kryptowährungssektor profitabler wird, müssen Finanzinstitute immer mehr Optionen für den Zugang zu Bitcoin und Co. einführen. Dies erfordert Partnerschaften mit Kryptowährungsunternehmen. Die Geschwindigkeit der Blockchain-Technologie kann auch für die grenzüberschreitende Zahlungsabwicklung von Vorteil sein. Im Gegensatz dazu verlassen sich die Anbieter von Kryptowährungsdienstleistungen auf den Bankensektor, um die Ein- und Auszahlung von Fiat-Geldern auf ihrer Plattform zu garantieren.

Der Bitcoin-Kurs ist heute ein wenig höher als zuvor. Neben der Aufwertung der Krypto-Währung durch die anhaltende FOMO-Panik im Krypto-Markt, scheinen sich auch die Anzeichen für eine vom Bitcoin-Core-Projekt gesteuerte Konversion einer zentralisierten Börse für den Bitcoin-Kurs zu bemerkbar zu machen. Vielleicht hat diese Entwicklung auch damit zu tun, dass Bitcoin-Core-Leute durchaus auch a. Read more about uniswap optimistic rollups and let us know what you think.

Related Tags

This article broadly covered the following related topics:

  • when did bitcoin come out
  • who runs bitcoin
  • when was bitcoin at its lowest
  • when to buy bitcoin 2021
  • what is us money backed by?

Latest

Nas rappt über Coinbase und Krypto-Reichtum

Coinbase is a company that provides business-to-consumer services for Bitcoin, the most popular cryptocurrency. One of the ways it does this is by making...

Bitcoin-Konsolidierung vorbei? Markt-Sentiment wird wieder bullish

Derzeit herrscht viel Aufregung um die Performance des Bitcoin-Markts. Nachdem der Kurs auf einem niedrigen Tief von über 10.000 USD zuletzt über Wochen geschwankt...

Altcoins jetzt besser verkaufen? BTC-Dominanz steigt trotz Korrektur deutlich an

Die Bitcoin-Dominanz nimmt zu und die Abwertung der Digitalwährung steigt an. Warum ist es denn so? Eigentlich ist es schon seit längerer Zeit so,...

Neue BerChain-Konferenz am 22. Juni

Auf dem Blockchain-Berg geht es heiß her. Der Bergriff ist gewachsen und von einer neuen, wichtigen Währung geprägt. Die Erklärung: Blockchain. Die Kryptowährung. Der...

„Es ist unvermeidbar, dass Bitcoin Gold überholt“

Mike Novogratz, CEO von Galaxy Digital, glaubt, dass Bitcoin (BTC) der Marktkapitalisierung von Gold folgen und diese sogar übertreffen wird, dank des wachsenden Interesses...