Bitcoin bereitet irischer Zentralbänkerin „große Sorge“

Auch die irische Zentralbank will von Bitcoins nichts wissen. Sie ist gegen den digitalen Geldwert und weigert sich, ihn zu akzeptieren. Die irische Zentralbank befürchtet das Ende der Währung.

Bitcoin ist immer noch eine der wichtigsten Währungen der Welt. Aber was genau ist es, das die Welt so reich macht? Ist der Handel damit legal oder illegal? Und wo werden die Bitcoins zum aktuellen Kurs gehandelt?

Die irische Zentralbank ist mit dem Handel mit digitalen Währungen beschäftig. Sie fürchtet die Gefahren, die sich aus der Verbreitung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ergeben könnten.

Der Leiter der irischen Zentralbank warnt davor, in Bitcoin (BTC) und Kryptowährungen im Allgemeinen zu investieren, nachdem der Kryptowährungsmarkt in den letzten Tagen eine wahre Kernschmelze erlebt hat. Wie Bloomberg berichtet, ist Deerville Rowland von der Central Bank of Ireland sehr besorgt über die wachsende Popularität von Kryptowährungen. Kryptowährungen sind hochspekulative und unregulierte Anlageprodukte – wie der Zentralbanker in der Einleitung feststellt. In Anbetracht der jüngsten Rückgänge auf dem Kryptowährungsmarkt rät Rowland Kryptowährungsinvestoren, darauf zu achten, dass sie ihre gesamte Investition verlieren könnten. Rowlands Meinung ist nicht irgendeine Meinung, denn sie wird im Juli Vorsitzende des ständigen Ausschusses der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) für Investmentmanagement. Zu Beginn des Jahres hatte die ESMA ähnliche Bedenken bezüglich Kryptowährungen geäußert. Als eine der führenden Persönlichkeiten der irischen Zentralbank ist Rowland für ihre harte Haltung gegenüber dem Fehlverhalten der Finanzmärkte bekannt. Im vergangenen März verhängte die irische Zentralbank eine beträchtliche Geldstrafe gegen den größten Börsenmakler des Landes, Davy, und zwang ihn in den Konkurs. Rowland kritisiert nicht nur Kryptowährungen, sondern ist auch besorgt über die zunehmende Gamifizierung des Aktienhandels. Er weist darauf hin, dass der Handel an den Finanzmärkten dank Internet, Social Media und Smartphone-Apps immer mehr zu einer Art Spiel wird. Insbesondere der Fall GameStop hat zu dieser Entwicklung beigetragen. Als Ergebnis sagt Rowland, dass die ESMA und die Central Bank of Ireland die Angelegenheit bereits untersuchen. Er betont jedoch, dass die Regulierung technologieneutral sein sollte, was bedeutet, dass Investoren, die neue Technologien nutzen, den gleichen Schutz genießen sollten wie Investoren, die weiterhin traditionelle Kanäle nutzen. Mehrere Zentralbankgouverneure haben kürzlich vor Investitionen in Kryptowährungen gewarnt. So erinnerte Andrew Bailey, Chef der englischen Zentralbank, schon vor dem jüngsten Zusammenbruch daran, dass Kryptowährungen keinen inneren Wert haben und Anleger daher mit einem Totalverlust rechnen sollten. Auch der Gouverneur der japanischen Zentralbank, Haruhiko Kuroda, hat kürzlich Bitcoin als spekulatives Finanzprodukt kritisiert.Die irische Regierung hat sich vor allem gegen die Legalisierung von Bitcoin ausgesprochen. Die irische Regierung hat sich vor allem gegen die Legalisierung von Bitcoin ausgesprochen. Zum Thema hat sich bisher nur eine einzige Regierungssprecherin geäußert, die englische Premierministerin Theresa May. Sie sagte, dass sie die Kryptowährung für gefährlich hält, weil Migranten damit Geld ans Ziel bringen könnten, um verbotene Waffen. Read more about dogecoin suspended and let us know what you think.

Related Tags:

robinhood suspends cryptowsb cryptowallstreetbets next cryptoireland central bank governoreuropean central bank bitcoincme bitcoin futures premium,People also search for,Privacy settings,How Search works,european central bank bitcoin,cme bitcoin futures premium,how much bitcoin is grayscale buying,dogecoin suspended,wallstreetbets crypto,banks will be required to work with crypto,dogecoin trading suspended,will crypto survive

Latest

So viele USDC wie nie zuvor – Stablecoin liefert weiteren Beleg für Altcoin-Boom

Das USDC-Budget ist die größte Kryptowährungs-Reserve weltweit, mehr als $2.6 Milliarden in USDC wurden ausgegeben, seit die stablecoin von Circle im September 2018 herausgegeben...

Holding von Mike Novogratz will 100 Mio. US-Dollar für Kryptobranche bereitstellen

“Dies ist der Beginn einer neuen Ära. Die Möglichkeit, das erste Unternehmen zu sein, das institutionelle Investoren und Krypto-Händler gleichzeitig in den Raum bringt,...

Bitcoin und Ethereum kurz vor Rekordhoch

Der Kryptowährungsmarkt ist fest in der Hand der Bullen und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Die Gesamtmarktkapitalisierung nähert sich einem symbolischen Schlüsselwert, während Bitcoin und...

Bestätigt: Online-Auktionshaus eBay erlaubt NFT-Verkäufe

Das Online-Auktionshaus eBay hat in einem Blog-Post bestätigt, dass die Plattform neben konventionellen Währungen auch den Handel von Non-Fungible Tokens erlauben wird. Wir schauen...

Finanzmarktaufsicht Österreich: Krypto-Assets sind primär Spekulationsobjekte

Die österreichische Lebensmittelbehörde Finanzmarktaufsicht (FMA) stuft Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. in erster Linie als Spekulationsobjekte ein, so FMA-Vorstand Eduard Müller gegenüber Trending Topics. Keine...